Veranstaltungsdetailseite

P-005733: Personalauswahlverfahren für Vorstände und Geschäftsführer

Zeitraum:
auf Anfrage

Ort:
auf Anfrage

Veranstaltungs ID:
P-005733

Preis:

Preise verstehen sich zzgl. Mehrwertsteuer.
Für Sparkassen fällt keine Mehrwertsteuer an.

Ziel der Veranstaltung:

Wir unterstützen Sie bei der Personalauswahl mittels einer passgenauen Kombination gültiger und zuverlässiger Auswahlinstrumente für die genannten Zielpositionen. Wir ermitteln die tatsächliche Performance und die Eignung der BewerberInnen für Management- und Führungsaufgaben im Top-Management. Wir formulieren eine Auswahlempfehlung sowie eine Eignungsaussage über die zu erwartende Bewältigung aktueller und zukünftiger beruflicher Anforderungen der BewerberInnen im Top-Management.

Zielgruppe:

BewerberInnen für Positionen im Vorstand bzw. der Geschäftsführung sowie vergleichbare Positionen im Top-Management (bspw. Verhinderungsvertreter)

Inhalt:

Neben einer Auftragsklärung zur Planung und den Durchführungsbedingungen der Personalauswahl führen wir mit Ihnen eine stellenbezogene Anforderungsanalyse zur Festlegung der Eignungsmerkmale und der erforderlichen Ausprägungsgrade durch.

Wir stellen anforderungsbezogen und in enger Abstimmung mit Ihnen folgende eignungsdiagnostische Instrumente zusammen und gestalten diese inhaltlich aus.

Strukturiertes Interview – Die BewerberInnen beantworten in einem umfassenden und einheitlichen Interview Erfahrungsfragen sowie situative und selbstreflektorische Fragen zu den zu erwartenden Aufgaben und definierten Anforderungen der Zielposition. Je nach Anforderung werden diese um fachliche Inhalte und weitere Elemente (bspw. Informationen zur Zielposition) ergänzt.

Fallanalyse und Präsentation – Die BewerberInnen bearbeiten eine realitätsnahe und aktuelle Problemstellung aus dem Aufgabenspektrum der Zielposition. Dabei gilt es, komplexe Sachverhalte, Informationen und Situationen zu erfassen und zu analysieren. Bei der Präsentation der jeweiligen Ergebnisse stehen neben dem repräsentativen Auftreten der BewerberInnen deren Fähigkeiten im Mittelpunkt, die sich aus der Aufgabenstellung ergebenden Handlungserfordernisse abzuleiten, Entscheidungsalternativen zu begründen und Umsetzungsschritte inhaltlich und zeitlich festzulegen.

Leistungstests – Die BewerberInnen bearbeiten in der Regel zwei wissenschaftlich fundierte und effizient durchführbare Online-Testverfahren. Es werden stellenbezogene Anforderungen zu allgemeinen und speziellen kognitiven Leistungsvoraussetzungen der BewerberInnen objektiv überprüft.

Die Testauswahl stimmen wir mit Ihnen ab.

Wir nutzen Testverfahren der Testzentrale der Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG sowie der Aon Assessment GmbH.

Höher als bei anderen Berufsgruppen weisen kognitive Fähigkeiten (Intelligenz) als personales Merkmal einen ca. 45%igen Zusammenhang zur Leistung von Managern auf.

Wir empfehlen zur Erfassung der allgemeinen kognitiven Leistung den DESIGMA (Design a Matrix - Advanced).

Die „scales“-Tests von Aon erfassen numerische, verbale, abstrakt-logische und spezielle kognitive Fähigkeiten.

Das Treffen von Entscheidungen gilt als wesentliche Aufgabe von Führungskräften. Der Erfolg einer Führungskraft ist davon abhängig, wie gut es dieser gelingt, ihr Führungs- und Entscheidungsverhalten an die jeweilige Aufgabenart und an die Fähigkeiten ihrer Mitarbeiter anzupassen. Als Test zur Erfassung der Urteilsfähigkeit und Flexibilität, in den jeweiligen Situationen den erfolgversprechendsten Entscheidungs- bzw. Führungsstil einzusetzen, bieten wir den „Leadership Judgement Indicator“ (LJI) an.

Über die bisher dargestellte Methodenkombination hinaus bietet die Nutzung eines speziellen Persönlichkeitsfragebogens die Möglichkeit, eine Persönlichkeitsstruktur, die besonders für Positionen in oberen Führungsebenen nicht von Vorteil ist bzw. auch ein zukünftiges Scheitern mitbedingt, zu erfassen. Mit dem „Dark Triad of Personality at Work“ (TOP) werden jene Bewerber ermittelt, die aufgrund persönlichkeitsbedingt "nachteiliger" selbstbezogener Arbeitshaltung, durchsetzungsbezogener Arbeitseinstellung und ungebundenen-impulsiven Arbeitsstil nicht die Position im Top-Management übernehmen sollten.

Der „shapes-management“-Fragebogen ermittelt ausgehend von einem Persönlichkeitsmodell die Kompetenzen für ein erfolgreiches Führungsverhalten.

Mit dem „views“- Fragebogen können berufsbezogene Werthaltungen, Motive und Interessen erhoben werden.

Hinweise:

Grundlage der Qualitätssicherung des Personalauswahlverfahrens sind seine Gestaltung nach den „Anforderungen an berufsbezogene Eignungsdiagnostik“ (DIN 33430), nach den Interviewstandards und den Standards für Diagnostik im Top-Management des Forum Assessment e.V. und der Einsatz von Personalpsychologen als Eignungsdiagnostiker.

Vor der Durchführung des Personalauswahlverfahrens werden die Interviewer, Beobachter, Bewerter und sonstige Verfahrensbeteiligte des Auftraggebers geschult bzw. eingewiesen.

Bitte sprechen Sie uns an.
Ihre Ansprechpartner: Dr. Frank Fischer, 0331/97925 282, frank.fischer@nosa-online.de, Frau Antje Sandmann,0431 5335-135, antje.sandmann@nosa-online.de