Veranstaltungsdetailseite

V-040567: Sicherheit in der Kreditsachbearbeitung verhindert böse Überraschungen in der Insolvenz

Zeitraum:
10.11.2020 - 10.11.2020  

Ort:
Kongresshotel Potsdam (Potsdam)

Veranstaltungs ID:
V-040567

Preis:

450 € Standardpreisgruppe
390 € OSV / SGVSH

Ziel der Veranstaltung:
  • In diesem Seminar werden die möglichen Fehlerquellen in Kreditsachbearbeitung aufgezeigt, die die Insolvenzverwaltung dazu nutzt, um der Masse Geld zuzuführen - und zwar zu Lasten der Sparkassen.
  • Sie erkennen rechtzeitig die Fehler bei der Erstellung von Kredit- und Sicherheitenverträgen.
  • Sie gewährleisten durch Ihre rechtssichere Arbeit, dass der Bank auch im Falle einer Insolvenz kein Nachteil entsteht.

 

Zielgruppe:

Führungskräfte und Mitarbeiter der Marktfolge Aktiv, Firmenkundenkreditsachbearbeitung, Firmenkundenberatung

 

Inhalt:
  • Verminderung des Anfechtungsrisikos bereits bei der Hereinnahme der Sicherheit
  • Verstöße gegen den Bestimmtheits- und den Bestimmbarkeitsgrundsatz
  • Neue Kredite gegen neue Sicherheiten - Besonderheiten
  • Kreditgewährung in der Krise
  • Verstärkung von Sicherheiten
  • Negativ- und Positiverklärungen
  • Anfängliche Übersicherung
  • Probleme bei der Gewährung von Stundungen
  • Verminderung der Anfechtungsrisiken bei inkongruenten Kreditrückführungen
  • Gefahr von Absichtsanfechtungen
Hinweise:

Dozenten:

Thomas Wuschek, SanExpert-Rechtsanwalt Bottrop