Veranstaltungsdetailseite

V-039863: Ausbildung zum Trainer in der Direkt Filiale/ KSC

Zeitraum:
30.09.2019 - 18.12.2019  

Ort:
Kongresshotel Potsdam (Potsdam)

Veranstaltungs ID:
V-039863

Preis:

2.300 € Standardpreisgruppe

Ziel der Veranstaltung:

Eigene Trainings können erfolgreich konzipiert und durchgeführt werden. Dabei werden bewusst die einzelnen Lernschritte geplant, die für ein nachhaltiges Qualifizierungskonzept in der Direktfiliale relevant sind. Sie arbeiten konstruktiv in unterschiedlichen wie auch schwierigen Trainingssituationen. Mit einem größeren Methodenkoffer arbeiten Sie situativ und Mitarbeiterbezogen und nutzen dabei zieldienliche Instrumente, um z.B. den Transfer zu sichern. Diese Ansätze können Sie für verschieden Praxisbegleitungen von der Inboundtelefonie bis zur Videoberatung nutzen. Sie sind klar in Ihrer Rolle als Trainer/-in und definieren eindeutig die Schnittstelle zur Führungskraft.

Zielgruppe:

Mitarbeiter, die sich als Trainer für die Direkt Filiale bzw. das KSC qualifizieren wollen, Vertriebstrainer und Vertriebsbegleiter

Inhalt:

Modul 1: 30.09. und 01.10.19 - Vom Trainingsdesign zum Training

  • Rollenklarheit; vom Kollegen zum unterstützenden Trainer
  • Was ein Training bewirkt und was nicht
  • Auftragsklärung, Zieldefinitionen und Struktur eines Trainings
  • Trainingsmethoden
  • Trainingsdesign für Inbound, Outbound, Chat und Videoberatung erstellen
  • Begleitende Trainingsbögen
  • Offenheit für Tranings schaffen
  • Mitarbeitergerechte Trainings durch Vorgespräche, unterstützende Kurzfeedbacks, nachvollziehbare Dokumentation und konstruktives Feedback trainieren
  • Vereinbarungen und Transfersicherung
  • Organisatorische Rahmenbedingungen
  • Abstimmung mit der Führungskraft

 

Modul 2: 17. und 18.12.19 – Vom Training zu den Menschen

  • Eigenes Verhalten und dessen Wirkung
  • Über- und Untertreibungen von Verhaltensweisen
  • Präferierte Verhaltensweisen von sich und dem Trainee erkennen
  • Sich und den Trainee differenzierter wahrnehmen
  • Eingehen auf die verschiedenen Verhaltenstypen im Training
  • Beobachtbare Verhaltenstendenzen nicht als zugeschriebene Generalisierung nutzen
  • Aufbau einer vertrauensvollen und effektiven Arbeitsatmosphäre
  • Zusammenführung der Inhalte mit den Komponenten des ersten Moduls
  • Trainingssequenzen
  • Persönliche Fragestellungen klären

 

Modul 3: Mediales Coaching zur Bearbeitung individueller Themen

Beispiele:

  • Spezifische Trainingssequenzen vorbereiten
  • Reflexion eines bevorstehenden Trainingsablaufes
  • Aufzeigen von kritischen Trainingsmomenten innerhalb eines geplanten Trainings
  • Klärung offener Fragen
Hinweise:

Das Training setzt sich aus den folgenden Komponenten zusammen:

  • 4 Präsenztage
  • 1 individuelles mediales Coaching