Veranstaltungsdetailseite

V-037886: Optimierung der Umsatzsteuer bei Umsätzen im Zusammenhang mit Grundstücken

Zeitraum:
25.09.2019 - 25.09.2019  

Ort:
Kongresshotel Potsdam (Potsdam)

Veranstaltungs ID:
V-037886

Preis:

350 € Standardpreisgruppe

Ziel der Veranstaltung:

Der Teilnehmer beherrscht die Grundzüge des Umsatzsteuerrechts unter dem Blickwinkel der Vermietung und Verpachtung und bei der Veräußerung von Grundstücken (insbesondere auch im Rahmen von Rettungserwerben). Die steuerlichoptimale Gestaltung von Notarverträgen soll eine Rückzahlung von Umsatzsteuerbeträgen gem. § 15a UStG vermeiden.

Zielgruppe:

MitarbeiterInnen die mit der Vermietung von Grundstücken und Grundstücksteilen einschl. daraus resultierender Abrechnungen und dem Abschluss von Mietverträgen befasst sind.

MitarbeiterInnen der Kreditabwicklung bzw. Rechtsabteilung, die mit der Verwertung von gewerblich genutzten Immobilien bzw. mit der Zwangsverwaltung befasst sind.

Inhalt:

Umsatzsteuerliche Grundlagen bei der Vermietung und Verpachtung von Grundstücken und bei Grundstücksumsätzen:

  • Grundsatz der Steuerbefreiung gem. § 4 UStG
  • Vorsteuerabzug, Ausschluß des Vorsteuerabzuges, Aufteilung von Vorsteuerbeträgen nach § 15 Abs. 4 UStG
  • Inanspruchnahme der Option unter Berücksichtigung einer optimalen Ausnutzung von Vorsteuerbeträgen
  • Übergangsregelungen zur Einschränkung der Option gem.
    § 9 Abs. 2, 3 UStG
  • Formale Erfordernisse beim Rückgängigmachen einer Option
  • Zeitpunkt der Entstehung der Umsatzsteuer und Vorsteuerabzuges
  • Korrektur von Vorsteuerbeträgen nach § 15 a UStG
  • Berücksichtigung von Leerstandszeiten bei der Ermittlung des   Vorsteuerabzuges
  • Besonderheiten bei einer Geschäftsveräußerung im Ganzen (insb. Rettungserwerben)
  • optimale umsatzsteuerliche Gestaltung von Grundstücksveräußerungen einschl. Praxisbeispielen
  • umsatzsteuerlich korrekte Ausgestaltung von Betriebskostenabrechnungen
  • umsatzsteuerliche Besonderheiten bei der Abrechnung von WEG´s