Veranstaltungsdetailseite

V-034174: Internationale Konzernbilanzen nach IAS/IFRS besser verstehen

Zeitraum:
10.12.2018 - 11.12.2018  

Ort:
Kongresshotel Potsdam (Potsdam)

Veranstaltungs ID:
V-034174

Preis:

750 € Standardpreisgruppe

Dozenten:
Ziel der Veranstaltung:

Erlernen eines grundlegenden Wissens der internationalen Konzernrechnungslegung: Zentrale Standards sowie Bilanzierungs- und Bewertungsvorschriften

Kenntnisse über Darstellung und Aufbereitung von Informationen bei Konzernabschlüssen nach IFRS/IAS an Hand von Original-Geschäftsberichten

Darstellung bilanzpolitischer Spielräume nach IFRS/IAS und Vergleich mit den deutschen Rechnungslegungsvorschriften nach HGB

Zielgruppe:

Bilanzanalysten, erfahrene FirmenkundenberaterInnen, qualifizierte Kreditanalysten/-sachbearbeiterInnen

Inhalt:

Ziele und rechtliche Grundlagen der Konzernrechnungslegung nach IAS/IFRS und HGB

Vermögens- und Schuldendefinition nach IAS/IFRS

Vorschriften zu Gliederungstiefe und Aufbau von Gewinn- und Verlustrechnung sowie Bilanz nach IFRS/IAS

Die Fair Value Methode (Modell des beizulegenden Zeitwertes)

Überblick über die Bilanzierung und Bewertung ausgewählter Vermögen und Verbindlichkeiten wie immaterielle Vermögen, Firmenwerte, Anlagevermögen,

als Finanzanlagen gehaltene Immobilien, Vorräte, Eigenkapital, Rückstellungen,Latente Steuern.

Unterschiede im Gewinn- und Eigenkapitalausweis nach IFRS/IAS und HGB

Kritische Würdigung des Konzernanhangs und des Lageberichts

Wirkung der internationalen Rechnungslegung auf die bisherige Praxis der Bonitäts-

analyse, d.h. auf Kennzahlensysteme und Strukturbilanzen wie EBIL oder GenoFBS

Bedeutung und Aussagekraft von Kapitalflussrechnung