Veranstaltungsdetailseite

V-030096: Gesetzliche Grundlagen der Groß- und Millionenkreditvorschriften

Zeitraum:
05.09.2017 - 06.09.2017  

Ort:
Kongresshotel Potsdam (Potsdam)

Veranstaltungs ID:
V-030096

Preis:

710 € Standardpreisgruppe

Ziel der Veranstaltung:

Die Seminarteilnehmer erhalten einen intensiven Einblick in die gesetzlichen Grundlagen der Groß- und Millionenkreditmeldungen auf Basis der neuen regulatorischen Vorgaben (Modernisierung des Meldewesens, CRR und CRD IV). Anhand zahlreicher Beispiele werden die theoretischen Inhalte in die Praxis umgesetzt.

Zielgruppe:

Fach- und Führungskräfte der Bereiche Rechnungswesen, Meldewesen, Kredit, Abwicklung, Grundsatzfragen und Kreditrevision

Inhalt:
  • Einführung in die Zielsetzung und die Rechtsgrundlagen der Groß- und Millionenkreditmeldungen
  • Überblick über die Meldeformulare der Groß- und Millionenkredite und deren Zusammenwirken
  • Definition von Anlage- und Handelsbuchgeschäften
  • Kreditbegriff und Ausnahmen gemäß CRR
  • Ermittlung der Bemessungsgrundlagen für Bilanzaktiva, traditionell außerbilanzielle Geschäfte und Derivate (Ursprungs- und Marktbewertungsmethode inklusive Netting)
  • Grundzüge der Bildung von Kreditnehmer- und Risikoeinheiten nach § 19 Abs. 2 KWG bzw. Bildung der Gruppe
    verbundener Kunden nach Art. 4 Abs. 39 CRR
  • Überblick über die Eigenkapitalbegriffe der CRR
  • Spezielle Millionenkreditvorschriften sowie spezielle Vorschriften für Large Exposure
  • Behandlung von Investmentanteilen nach der Durchschaumethode
  • Ausnahmen von der Anzeige- und Anrechnungspflicht inklusive Behandlung von Kreditrisikominderungstechniken:
    einfacher und umfassender Sicherheitenansatz sowie substituierende Sicherheiten
  • Ausblick auf weitere Veränderungen im Rahmen der Modernisierung des Meldewesens
Hinweise:

Das Seminar empfiehlt sich bei Bedarf zum Erwerb der theoretischen Vorkenntnisse für die OSPlus-Regelschulungen S 669.